Kann bzw. muss ich trotz Rentenbezugs Beiträge zur gesetzlichen Rentenversicherung zahlen?

Sei es aus Freude an der Arbeit, sei es aus finanziellen Gründen: Viele Rentner in Deutschland beziehen Rente und müssen oder wollen daneben arbeiten. Laut dem statistischen Bundesamt beträgt die Erwerbstätigenquote von Personen im Alter zwischen 65 bis 74 Jahren insgesamt 11 %. In diesem Zusammenhang stellt sich die Frage:

Müssen bzw. können trotz eines Rentenbezugs noch Beiträge zur Rentenversicherung gezahlt werden und wenn ja, wie steigern diese Beiträge dann die eigene Rente?

Hierzu findet ihr im Weiteren alle notwendigen Informationen.

(mehr …)

Weiterlesen
Rentenanpassungen im Zeitverlauf: 11-Jahresrückblick
Eine Pflanze wächst aus einem Geldstapel.

Rentenanpassungen im Zeitverlauf: 11-Jahresrückblick

Zum 1. Juli 2019 wurden in Deutschland die Renten der gesetzlichen Rentenversicherung angepasst beziehungsweise erhöht. Dieser Anlass soll genutzt werden, um zu betrachten, wie sich die Rentenanpassungen in den letzten Jahren entwickelt haben.

(mehr …)

Weiterlesen

Freiwillige Beitragszahlung trotz Regelaltersgrenze?

Wann endet eigentlich die Möglichkeit, freiwillige Beiträge zur Rentenversicherung zu zahlen? Im Regelfall mit Erreichen der Regelaltersgrenze. Mit einem Trick habt ihr jedoch die Möglichkeit, auch nach Erreichen der Regelaltersgrenze freiwillige Beiträge zur Rentenversicherung zu zahlen. Genaueres ist im Weiteren beschrieben. (mehr …)

Weiterlesen

Rentenbeginn aufschieben, um die Rente zu erhöhen?

Lohnt sich das?

Allgemein bekannt ist die Möglichkeit, Rentenabschläge in Kauf zu nehmen, um früher in Rente zu gehen. Es gibt jedoch auch die entgegengesetzte Option: Wer die Regelaltersgrenze erreicht hat, aber auf einen Rentenantrag verzichtet, erhält dafür einen prozentualen Zuschlag auf seine Rente. Ob und für wen sich ein Aufschieben des Rentenbeginns lohnen kann, lest ihr im Weiteren. (mehr …)

Weiterlesen

Mehr Geld für Erwerbsminderungsrentner

Die Ausweitung der Zurechnungszeit

Eine Baustelle im Rentenrecht ist zweifelsohne die Erwerbsminderungsrente. Betrachtet man all jene, die 2016 eine Erwerbsminderungsrente erhalten haben, lag die durchschnittliche Brutto-Rentenhöhe bei 759 €. Bei solchen Beträgen ist es nicht verwunderlich, dass Erwerbsminderungsrentner neben ihrer Rente deutlich häufiger auf ergänzende Grundsicherungsleistungen angewiesen sind als Altersrentner.

Um diesem Umstand – zumindest wurde es so kommuniziert – entgegenzuwirken, hat der Gesetzgeber im Juli 2017 das Gesetz zur Verbesserung der Leistungen bei Renten wegen Erwerbsminderung verabschiedet. Welche Verbesserungen dieses Gesetz tatsächlich mit sich bringt, lest ihr im Weiteren. (mehr …)

Weiterlesen

Rente und Einkommen
Die “Flexi-Rente”

Auch wenn das Kapitel “Arbeiten” mit Beginn der Rente für den ein oder anderen endgültig abgeschlossen ist, gibt es doch viele, die aus finanziellen Gründen oder aus Spaß an der Arbeit neben der Rente einer Erwerbstätigkeit – möglicherweise im reduzierten Rahmen – nachgehen möchten.

Hierbei gilt es jedoch zu beachten, dass das zusätzlich neben der Rente erzielte Arbeitsentgelt unter Umständen zum Teil oder gänzlich auf die Rente angerechnet wird.

Wer die Regelungen zur Einkommensanrechnung zu beachten hat und wie die Rente durch das zusätzliche Einkommen gekürzt wird, erklärt euch dieser Beitrag.

(mehr …)

Weiterlesen
  • 1
  • 2
Menü schließen