Blick in die Unfallversicherung – Wie berechnet sich die Höhe einer Unfallrente?

Beim Thema “Rente” denkt man vermutlich zunächst an die Renten der gesetzlichen Rentenversicherung. Aber auch die Unfallversicherung zahlt monatliche Renten, wenn es zum Beispiel aufgrund eines Arbeitsunfalls längerfristig zu einer Einschränkung der Erwerbsfähigkeit kommt. Die Frage, die nun in diesem Zusammenhang beantwortet werden soll, ist:

“Wie berechnet sich die Höhe einer Unfallrente?” (mehr …)

Weiterlesen

Freiwillige Beitragszahlung trotz Regelaltersgrenze?

Wann endet eigentlich die Möglichkeit, freiwillige Beiträge zur Rentenversicherung zu zahlen?

Im Regelfall mit Erreichen der Regelaltersgrenze.

Mit einem Trick habt ihr jedoch die Möglichkeit, auch nach Erreichen der Regelaltersgrenze freiwillige Beiträge zur Rentenversicherung zu zahlen.

Genaueres ist im Weiteren beschrieben. (mehr …)

Weiterlesen

Rentenbeginn aufschieben, um die Rente zu erhöhen? – Lohnt sich das?

Allgemein bekannt ist die Möglichkeit, Rentenabschläge in Kauf zu nehmen, um früher in Rente zu gehen. Es gibt jedoch auch die entgegengesetzte Option: Wer die Regelaltersgrenze erreicht hat, aber noch einige Monate oder Jahre auf seinen Rentenantrag verzichtet, erhält dafür einen prozentualen Zuschlag auf seine Rente.

Ob und für wen sich ein Aufschieben des Rentenbeginns lohnen kann, lest ihr im Weiteren. (mehr …)

Weiterlesen

Mehr Geld für Erwerbsminderungsrentner – Die Ausweitung der Zurechnungszeit

Achtung!

Das EM-Leistungsverbesserungsgesetz ist nicht das neuste Gesetz, das Verbesserungen auf dem Feld der Erwerbsminderungsrente mit sich gebracht hat.

Zum 1. Januar 2019 ist ein weiteres Gesetz in Kraft getreten.

Durch dieses Gesetz wurde die Zurechnungszeit noch einmal deutlich ausgeweitet – für all jene, deren Erwerbsminderungsrente im Jahr 2019 oder später beginnt.

Genaueres zur zweiten Ausweitung der Zurechnungszeit lest ihr in diesem Beitrag zum Rentenpakt.




Eine Baustelle im Rentenrecht ist zweifelsohne die Erwerbsminderungsrente.

Betrachtet man all jene, die 2016 eine Erwerbsminderungsrente erhalten haben, lag die durchschnittliche Brutto-Rentenhöhe bei 759 €. Bei solchen Beträgen ist es nicht verwunderlich, dass Erwerbsminderungsrentner neben ihrer Rente deutlich häufiger auf ergänzende Grundsicherungsleistungen angewiesen sind als Altersrentner.

Um diesem Umstand – zumindest wurde es so kommuniziert – entgegenzuwirken, hat der Gesetzgeber im Juli 2017 das Gesetz zur Verbesserung der Leistungen bei Renten wegen Erwerbsminderung verabschiedet. Welche Verbesserungen dieses Gesetz tatsächlich mit sich bringt, lest ihr im Weiteren. (mehr …)

Weiterlesen
Menü schließen